• Persönliche Designberatung +49 2266 4735830 oder info@giardino.de

  • Persönliche Designberatung +49 2266 4735830

  • Lieferung bis an den Aufstellort

  • Sicherer Einkauf

Ihre persönliche Auswahl: Freischwinger 23 Produkte

Gartenstühle Filter anpassen

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
GIARDINO Freischwinger Scala Edelstahl | Geflecht antik-grau
sofort lieferbar (Lieferzeit 4-6 Arbeitstage) 139,00 €/Stk
GIARDINO Freischwinger Scala Edelstahl | Geflecht vintage-grau
sofort lieferbar (Lieferzeit 4-6 Arbeitstage) 139,00 €/Stk
1 von 2

Designer Freischwinger online kaufen

Freischwinger - Direkt vom Bauhaus

Der Freischwinger hat anders als andere Stühle keine Hinterbeine. Er hat lediglich ein freiragendes Stahlrohrgestell. Trotz seiner fehlenden Hinterbeine macht es die Konzeption dennoch möglich, auf dem Freischwinger bequem und sicher zu sitzen. 

Die Geschichte des Freischwingers begann im Bauhaus Anfang des 20. Jahrhundert. Der Bauhaus-Schüler Mart Stam entwickelte im Jahr 1926 das Vorgängermodell aus Stahlrohr. Ein Jahr später feilte sein Kollege, Ludwig Mies van der Rohe an seinen Entwürfen und entwickelte das „MR20“ Modell mit einer federnden Elastizität und einem Gespann aus Eisengarngurten. Das MR20 Modell wurde mit Armlehnen versehen, das MR10 ohne. Parallel arbeitete Marcel Breuer an der noch heute aktuellen M55 Version, mit Holz-Armlehnen und einer Segeltuch-Bespannung. Die entwickelten Stuhlentwürfe zählen heute zu den wichtigsten des 20. Jahrhunderts.

In den 1960er Jahren entwarf Verner Panton den ersten Freischwinger ohne Rahmenkonstruktionen, die vollständig aus Kunststoff waren. Der sogenannte „Panton Chair“ entwickelte Verner Panton für den Schweizer Möbel-Hersteller Vitra. Er hatte ebenfalls eine schwebende Sitzfläche und einen nach hinten ausgleichenden, verlängerten Fuß.