• Persönliche Designberatung +49 2266 4735830 oder info@giardino.de

  • Persönliche Designberatung +49 2266 4735830

  • Lieferung bis an den Aufstellort

  • Sicherer Einkauf

Ihre persönliche Auswahl: Gartenliegen 698 Produkte

Gartenstühle Filter anpassen

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 59
1 von 59

Designer Gartenliegen online kaufen

Gartenliegen - Relaxen im Garten

Im Sommer möchte man sich am liebsten die ganze Zeit im Freien aufhalten. Sich ein gutes Buch zur Hand nehmen, die Füße hochlegen und entspannen. Hauptsache Draußen. Immer beliebter sind die Gartenliegen geworden. Sie laden zum gemütlichen Sonnenbaden oder einfach nur zum relaxen im Schatten ein. Gartenliegen tragen im Sommer einen wesentlichen Teil zur körperlichen und seelischen Erholung bei. Und dabei schmücken sie auch noch den Außenbereich.

Eine Gartenliege ist nicht gleich eine Gartenliege. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Arten und Formen. Zum einen gibt es die klassische Strandliege mit verstellbarer Rückenlehne und die klappbare Sonnenliege zum platzsparenden Unterstellen. Die klappbaren Sonnenliegen eigenen sich hervorragend für einen Campingurlaub oder direkt am Strand. Sie sind funktional und können problemlos verstaut werden. In den vergangenen Jahren sind moderne Kippliegen mit besonderen Liegepositionen immer beliebter geworden. Sie lassen sich problemlos verstellen und laden zu einem entspannten Sonnenbaden ein. Dann gibt es noch große Doppelliegen für romantische Stunden zu zweit. Sie haben entweder eine breite, durchgängige Fläche oder sind separat verstellbar. Die hängende Schwingliege ist besonders komfortabel und gemütlich. Sie hat zudem auch einen Sonnenschirm mit intrigiert, der bei starken Sonnenstrahlen benutzt werden kann, und nach der Benutzung wieder kinderleicht einklappbar ist.

Verstellbares oder lieber festes Kopfteil? Das ist eine wichtige Frage, die vorher geklärt werden sollte, bevor man sich eine Gartenliege anschaffen will. Beides hat seine Vorteile: Liegen mit einem festen Kopfteil sind für gelegentliches Entspannen und kurze Mittagsschläfchen ideal. Jedoch haben sie eine unflexible Liegeposition und man kann sie nicht anpassen. Liegen mit einem verstellbaren Kopfteil, auch Relaxfunktion genannt sind super zum Sonnenbaden, zum entspannen und für längere Schläfe geeignet. Die Liegeposition kann nach Belieben eingestellt werden.

Gartenliegen werden in vielen unterschiedlichen Materialien hergestellt. Alle Materialien sind wetterfest und widerstandsfähig. Sie sind temperaturunempfindlich und halten auch starken UV-Strahlen stand. Etablierte Gartenmöbelhersteller, wie beispielsweise KETTLER, Lafuma oder DEDON kombinieren gerne unterschiedliche Materialien miteinander. Der Materialmix hat sich optisch bewährt und wird immer wieder gerne entworfen. Ein gern genommenes Material ist Aluminium. Aluminium ist sehr leicht und braucht keine aufwändige Pflege. Die Liegen können problemlos verstellt werden und von A nach B transportiert werden, ohne größere Anstrengungen. Metall hingegen ist etwas schwerer, jedoch besonders langlebig und widerstandsfähig. Metall braucht nahezu keinen Pflegeaufwand. Polyrattan wird für den Outdoor Bereich lieber verwendet, als das natürliche Rattan. Das natürliche Rattan hat sich für den Außenbereich nicht etabliert, weil Nässe, Regen und eine hohe Luftfeuchtigkeit den Möbeln langfristig schaden können. Polyrattan hingegen ist synthetisch hergestellt und trotzt Wetter und starken Temperaturschwankungen. Außerdem werden auch gerne wetterbeständige Harthölzer, wie beispielsweise Akazie, Teak oder auch Eukalyptus verwendet werden. Nässe und Kälte können den Harthölzern nichts anhaben und der Pflegeaufwand ist genauso, wie bei Aluminium sehr gering.